Gehören Sie zu einer Risikogruppe bezüglich des Coronavirus (SARS-CoV-2)? Es gibt eine Reihe von unterschiedlichen Hautkrankheiten, die allgemein als Flechten, medizinisch auch Lichen, bezeichnet werden, wie die Knötchenflechte (Lichen ruber planus). Auch Pigmentstörungen, etwa Vitiligo oder Altersflecken, zählen nicht zu den Hautausschlägen. Herpes-simplex-Viren aus demselben Spektrum stecken oft auch hinter juckenden Ausschlägen mit Rötungen und Bläschen im Genitalbereich (Herpes genitalis). Ausnahmen sind hier Dellwarzen sowie bei den Tumoren das Kaposi-Sarkom oder der Paget-Tumor der Brust (siehe weiter unten). Eine ernsthafte Hauterkrankung, die meistens Menschen im Alter zwischen 40 und 60 Jahren befällt. Das Immunsystem wird hier aufgrund bestimmter Genveränderungen immer wieder von selbst aktiv. Je nach Verdacht können sich Allergietests anschließen, etwa ein Prick-Test. Auf brennende, juckende Quaddeln, vor allem an Handflächen und Fußsohlen, aber auch am ganzen Körper, folgen Atemnot, Blutdruckabfall, Erbrechen, Durchfall, Herzrasen und Bewusstseinstrübung. Lebensmonat auf) fast überwunden hat. Auslöser sind Gefäßentzündungen und andere Gefäßstörungen. Durch die schubweise aufblühenden Blasen entsteht nicht nur eine starker Juckreiz, sondern nach deren Aufplatzen wird die Haut oft sehr trocken un… Beantworten Sie dazu 15 kurze Fragen und erfahren Sie mögliche Ursachen, sowie Therapiemöglichkeiten Ihres Hautausschlag. Weitere Krankheitszeichen sind Fieber, Müdigkeit, Muskelschmerzen, entzündliche Gelenkschwellungen. Weitere Infektionskrankheiten: Eine Reihe von Tropenkrankheiten, zum Beispiel das Dengue-Fieber, kann mit Hautausschlägen einhergehen. Der Ausschlag brennt dann häufig und es bilden sich mitunter schmerzende Geschwüre. Größere Schwellungen im Gesicht, an Händen, Füßen oder Genitalien, sogenannte Angioödeme (frühere Bezeichnung Quincke-Ödeme; siehe auch Ratgeber Atemnot, Ursachen-Kapitel "Obere Atemwege"), kommen manchmal dazu. Menschen, die wissen, dass sie mit gefährlichen Symptomen reagieren, haben oft ein Notfallset dabei, das ein Antihistaminikum und Kortison enthält. Gesundheits-Tipps und Infos zu Medizin, Krankheiten, Therapien, Laborwerten und Medikamenten, Unsere Inhalte sind pharmazeutisch und medizinisch geprüft →, Ratgeber "Mundrose (periorale Dermatitis)", Ratgeber "Neurodermitis (atopische Dermatitis)", Ratgeber "Soor und andere Candida-Infektionen", Ratgeber "Seborrhoisches Ekzem (seborrhoische Dermatitis)", www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/013-055.html. die Hautveränderungen schubweise auftreten. Die normale Körperkerntemperatur liegt beim Menschen bei etwa 37 Grad Celsius, von Fieber spricht man ab einer rektal (im After) gemessenen Temperatur von über 38,0 Grad Celsius, zwischen 37,5 und 38 Grad Celsius spricht man von erhöhter oder subfebriler Temperatur. Typischerweise bildet sich anfangs eine gerötete, schuppende Platte in der Körpermitte. Scharlach(Scarlatina) ist eine typische Kinderkrankheit, die durch eine Infektion mit Bakterien (Streptokokken) verurs… Je nach Ort des Hautsausschlags mit Bläschen lassen sich bestimmten Areale verschiedenen Ursachen zuordnen. also jeden!!! Es begann vor eineinhalb Monaten. Jetzt taucht plötzlich am ganzen Körper dieser kleinfleckige Ausschlag auf! Sie bilden sich bevorzugt an Händen und Fingern, Füßen und Zehen, an Ellbogen und -beugen ebenso wie an den Innenseiten der Unterarme, an Knien und Beinen. Weitere Informationen dazu finden Sie im Ratgeber "Mundrose (periorale Dermatitis)". Auch kommt es verstärkt zu Hautausschlägen, wenn jemand eine Virusinfektion hat und gleichzeitig ein Medikament nimmt, zum Beispiel Schmerzmittel wie Acetylsalicylsäure. aktualisiert am 15.07.2015, © Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG -  Aus ersten Rötungen und Blasen können sich schließlich Schuppen, Krusten, Wunden und Risse entwickeln. eine vernünftige Hautpflege und Körperhygiene. Hohes Fieber, Bindehautentzündungen, Rötungen im Mundbereich sind erste Zeichen. Mehr Details zu den verschiedenen möglichen Ursachen für einen Hautausschlag mit Bläschen finden Sie auf unserer Seite Ursachen eines Hautausschlages. Bei Autoimmunerkrankungen und schweren Formen der Psoriasis sind mitunter weitere Immunsuppressiva, also das Immunsystem unterdrückende Medikamente, angezeigt. Insbesondere bei Erkrankungen durch wiederauflebende Herpes-Viren wie einer Gürtelrose, verschreiben die Ärzte auch Virustatika. Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Des Weiteren eignet sich das Extra-native-Kokosöl, um die Haut zu beruhigen. Infektionen behandelt der Arzt je nach Erregertyp, etwa mit Antibiotika bei bakteriellen Infektionen wie Scharlach. Pocken ([schwarze] Blattern, lat. Erster Ansprechpartner kann der Hausarzt sein, der seinen Patienten entweder selbst behandelt oder ihn je nach Verdacht an einen Hautarzt oder einen anderen Spezialisten überweisen wird. Möglicherweise kommen zusätzliche Krankheitszeichen dazu, wie Fieber, Übelkeit, Schwitzen, Schwellungen, Atembeschwerden, Husten, Lymphknotenschwellungen. Antibiotika, Viren- und Pilzmittel gibt es auch in Form von Cremes und Salben zum Auftragen auf die erkrankten Hautstellen. Eine Sonnenallergie kann unterschiedliche Ursachen haben. der Ausschlag sich verändert, aus Rötungen Schuppen, Knoten, Pusteln oder Blasen werden. Hier spielen bestimmte Autoimmunkrankheiten, Gefäßentzündungen und sogenannte Systemerkrankungen eine wichtige Rolle. Teilen Sie ihm auch mit, ob Sie noch andere Beschwerden haben. Wie gut halten Sie die Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz vor dem Coronavirus (SARS-CoV-2) ein? Das gilt auch für Kortison. Bei einer Gürtelrose am Kopf ist kurzfristige, ärztliche Begutachtung besonders wichtig. Fieber, Atemnot, Schwellungen und andere Symptome können alarmierend dazukommen. Zur Diagnosestellung reicht oft ein Blick von erfahrenen Allgemeinmedizinern oder Hautärzten, da viele Hautausschläge typische Muster aufzeigen. Lesen Sie dazu den Ratgeber "Pemphigus-Krankheiten".In die Reihe dieser Erkrankungen gehört ebenfalls die Dermatitis herpetiformis. Darmerkrankungen: Chronisch entzündliche Darmkrankheiten wie Morbus Crohn, bei denen autoimmunologische Vorgänge sowie andere Faktoren zum Tragen kommen können, gehen neben charakteristischen Symptomen wie Durchfall und Bauchschmerzen oft auch mit entzündlichen Hautveränderungen einher. Auch die Lokalisation des Ausschlags, der Impfstatus sowie die begleitenden Symptome geben Aufschluss darüber, welche Ursache für den Hautausschlag wahrscheinlich ist. Nesselsucht (Urtikaria): Allergische und andere Körperreaktionen führen bei manchen Menschen zu einem stark juckenden Ausschlag mit Quaddeln. Hiervon sind vor allem Frauen betroffen. Manche Menschen bekommen einen Hautausschlag ohne feststellbaren Auslöser (idiopathischer Hautausschlag). Bei bestimmten Formen können zudem Haare und Nägel befallen sein. Wichtig zu wissen: Hautausschläge bei Allergien entwickeln sich oft als Nesselsucht (Urtikaria) mit juckenden, flüssigkeitsgefüllten Erhebungen, Quaddeln. die Hautstelle stark juckt, schmerzt und/oder anschwillt. Wie hoch ist Ihr Risiko sich in nächster Zeit mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) zu infizieren? Auch eine Bildung von Bläschen, die mit Wasser oder Eiter gefüllt sind, kann bei bestimmten Erkrankungen vorkommen. Moll I: Dermatologie. In Schuhen und enger Kleidung dicht abgeschlossene, aber feuchte Hautstellen werden leicht wund und sind der ideale Nährboden für Krankheitserreger wie Pilze. Hautausschlag entwickelt sich typischerweise schnell und ist von vorübergehender Natur. Im Gegenteil, der Ausschlag zeigt, dass Ihr Kleines die Virus-Infektion (sie tritt meistens zwischen 6. und 36. Hier käme beispielsweise eine Vaskulitis, eine Gefäßentzündung in Frage. Neben Infektionen zählen Reaktionen auf bestimmte Arzneimittel zu den Hauptursachen von Hautausschlägen. Durch die entzündlichen Vorgänge bilden sich Blasen, Krusten und Gewebeschäden an der Hautoberfläche. Antibiotika (etwa Penicilline, Sulfonamide oder Cephalosporine, Tetrazykline – hier kann es zu einer sogenannten Phototoxie in Verbindung mit Sonnenlicht kommen, siehe unten), Nicht steroidale Antirheumatika wie Acetylsalicylsäure, wasserausschwemmende Mittel (Diuretika) und andere. Zum einen kann der Ausschlag durch eine Allergie oder Kontakt mit hautschädlichen Substanzen entstehen. persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern. Bläschenkrankheit, fälschlicherweise auch als „Pocken“ oder „Wasserpocken“ bezeichnet) ist eine nicht-eitrige Entzündung der Haut bei Schlangen, die durch kleine Bläschen am ganzen Körper gekennzeichnet ist. Psoriasis, Lichen und andere "Flechten"-Erkrankungen: Schubweise auftauchende Hautveränderungen, die aus roten, entzündeten, mitunter juckenden Platten mit weiß-silbrigen Schuppen bestehen, weisen auf die auch Schuppenflechte genannte Psoriasis hin. Hat der Arzt die richtige Diagnose gestellt, ist es von der Ursache abhängig wie der Hautausschlag mit Bläschen behandelt wird. Mehr zu Symptomen, Diagnose und Therapie, Tipps für die richtige Hautpflege und Strategien gegen Hautkrankheiten, Was Sie über Stechmücken, Bremsen und anderes Kleingetier wissen sollten, Lesen Sie hier mehr über alltägliche und krankhafte Ursachen von trockener Haut, Wenn unser körpereigenes Abwehrsystem überempfindlich reagiert, können unter anderem Heuschnupfen, Lebensmittelallergien oder Asthma die Folge sein, Dreitagefieber ist eine Kinderkrankheit, die mit Fieber und Hautausschlag einhergeht. Hier geht´s direkt zum Test: Corona oder Erkältung? Auch der Sonnenbrand ist ein Exanthem. Leitlinie 12/2014, awmf-Reg.Nr. Nach 1–4 Tagen tritt ein hellroter, kleinfleckiger Hautausschlag auf, der im Gesicht beginnt und sich anschließend auf den Körper und auf Arme und Beine ausbreitet; der Ausschlag fließt nur selten zusammen. Hiermit kann der Arzt auch unklare Schwellungen exakter bestimmen. Das Dreitagefieber (Exanthema subitum) ist eine ansteckende Erkrankung, die durch Viren verursacht wird. An diesem Finger hab ich jetzt nichts mehr, aber seit Weihnachten habe ich das Zeug jetzt am ganzen Körper und bin auf der Suche nach der Ursache- bisher erfolglos. Die Therapie richtet sich nach der Ursache. Verstehen Sie Ihren Laborbericht, von Andrea Blank-Koppenleitner, Reiter-Krankheit: Nach Magen-Darm-Infektionen oder Infektionen der Geschlechts- und Harnorgane, etwa durch Chlamydien, kann sich als Folgeerkrankung eine reaktive Arthritis oder Reiter-Krankheit entwickeln. Online: www.enzyklopaedie-dermatologie.de (Abgerufen am 30.06.2015)Deutsche Dermatologische Gesellschaft: Kontaktekzem. Sie entstehen häufig durch innere Auslöser. Virusinfektionen: Sie kommen häufig im Kindesalter vor und lösen neben Fieber ganz charakteristische Hautausschläge aus. Wesentliche Vorinformationen liefern dem Arzt das Gespräch mit dem Patienten (Anamnese) und Informationen zur Krankengeschichte. Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier . Der Ausschlag entsteht durch den sogenannten Parovirus B 19. Ausführlich zu Ursachen, Formen, Symptomen, Diagnose und Therapie informiert der Ratgeber "Akne"). Charakteristisch sind hier mitunter juckende oder schmerzende, zungenförmige Flächen oder Platten im Bereich des Anus, der Genitalien und/oder der Achselhöhlen. Im Vordergrund stehen aber hier grippeähnliche Symptome mit hohem Fieber und starken Gelenk- und Muskelschmerzen. Ein Ausschlagam ganzen Körper kann sich je nach Ursache schnell oder langsamer auf der Haut ausbreiten, oder auch mit der Zeit von einer zur anderen Körperstelle wandern. Dann lässt sich nicht immer genau ermitteln, ob das eine oder das andere die Ursache war. Pickel, Knötchen, eitergefüllte Pusteln sprießen bevorzugt im Gesicht, aber auch im Rücken- und Brustbereich, an Oberarmen, Schultern und anderen Körperstellen. Denken Sie daran zu erwähnen, dass Sie im Ausland waren. Eine weiterer Hautausschlag, der vor allem ältere Menschen betrifft, sind blasenbildende Erkrankungen. Stress und seelische Belastungen können Hautprobleme begünstigen beziehungsweise bekannte Hautreaktionen verstärken. Hier geht´s direkt zum Test: Corona oder Grippe? Ausschläge, vor allem solche mit Fieber, sind meistens harmlose Begleitsymptome von Infektionserkrankungen.In einigen Fällen ist der Ausschlag sehr typisch und kann zur Diagnose führen wie bei Windpocken, Masern, Scharlach, Ringelröteln oder Herpes.. Es gibt darüber hinaus auch Ausschläge, die auf Allergieneigung und Neurodermitis hinweisen. Leiden Sie an einer Coronavirusinfektion? Hier lesen Sie mehr zu Ursachen, Symptomen und Therapie, Kribbeln, Kopfschmerzen? Gleichzeitig schwellen die Lymphknoten am ganzen Körper an und es entwickelt sich ein moderat juckender Hautausschlag, mit papelförmigen, schwach rosfarbenen Flecken. Entzündungserreger könnten sich sonst unter der Haut weiter ausbreiten und den Hautausschlag vergrößern. Die autoimmunologische Bindegewebserkrankung (Kollagenose) erfasst vor allem die Haut sowie andere Organe und deren Gefäße. Juckreiz ist das häufigste Begleitsymptom von Hautausschlägen. Symptome: Diese Anzeichen kennzeichnen die verschiedenen Herpes-Formen. Das sind Mittel, die verhindern können, dass sich die Viren weiter vermehren. Die wesentlichen Effloreszenzen sind Flecken, Knötchen, Knoten, Quaddeln, Bläschen und Eiterbläschen. Wichtiger Hinweis:Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Hautentzündungen die sich in Form verschiedener Effloreszenzen zeigen bezeichnet man al… Infos zu häufigen Ursachen wie Infektionen, Medikamente, Allergien oder Hautkrankheiten. Diese trifft insbesondere Kinder, seltener Erwachsene. Hierbei kommen die Wasserbläschen in verschiedenen Stadien vor: Die Bläschen befinden sich auf rotem Grund, jucken und sind mit klarer Wundflüssigkeit und manchmal Eiter gefüllt, welche ansteckend ist. Auch wenn erst nach einiger Zeit Ausschläge auftreten, ist es wichtig, den Arzt aufzusuchen. Im folgenden Artikel finden Sie mögliche Ursachen für die Entstehung eines Hautausschlags mit Bläschen. Hautausschläge sind nur für einige Hautkrankheiten typisch. Einseitig begrenzte Veränderungen sind eher Hinweise auf von außen einwirkende Reize oder Krankheitserreger, zum Beispiel bei Kontaktekzemen oder Pilzinfektionen. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen Das sogenannte Sweet-Syndrom kennzeichnen flüssigkeitsgefüllte Knoten und Verdickungen, insbesondere an den Innenseiten von Armen und Beinen, an Hals und Nacken und im Gesicht. Er kann eine ärztliche Beratung nicht ersetzen. Aber unsere schützende Hülle, die gleichzeitig Sinnesorgan sowie Wärme- und Feuchtigkeitsregler ist, braucht auch selbst Schutz. war auch schon bei mehreren dr. cortisonen. Eine seltene Gefäßentzündung bei Kindern unter fünf Jahren ist das Kawasaki-Syndrom. Rote Flecken, Bläschen, Schuppen – ein Hautausschlag kann sich vielfältig äußern? Das Exanthem tritt am gesamten Körper auf und bildet sich innerhalb von sieben Wochen immer wieder von Neuem. Viren: Eine ansteckende Virusinfektion der Haut sind. Eine chronische Hepatitis geht mitunter mit Ausschlägen an Handflächen, Fußsohlen und oft heftigem Juckreiz am Körper einher (siehe auch unten "Porphyrien" unter "Erbliche Veranlagung und Hautausschlag"). Unter den pflanzlichen Arzneimitteln ist der Mönchspfeffer zu nennen, der manchmal zu juckenden Hautausschlägen führt. Hier bilden sich Gewebeknötchen in der Haut und in anderen Organen. rote Flecken auf Hautblutungen hindeuten. Zudem beeinflusst die Psyche das Geschehen auf der Haut. Einhorn Kopf Ausmalbild, Miro Kunstdruck Mit Rahmen, Welche Farbe Passt Zu Rotbraun, Makramee Schlüsselanhänger Kaufen, Us Army Einheiten Abzeichen, Run 3 Form, , Miro Kunstdruck Mit Rahmen, Welche Farbe Passt Zu Rotbraun, Makramee Schlüsselanhänger … Folgender Artikel könte Sie auch interessieren: Hautausschlag im Gesicht, Leiden Sie an einem Hautausschlag im Gesicht? Beantworten Sie dazu 13 kurze Fragen und erfahren Sie mögliche Ursachen sowie Therapiemöglichkeiten Ihres Hautausschlag. Mit dem Thema Gürtelrose verbinden die meisten Menschen einen juckenden, schmerzenden Bläschenausschlag am Körper und häufig mystische Behandlungsmethoden. Bei Hautausschlag an den Händen handelt es sich um sichtbare Hautveränderungen, die sowohl am Handrücken als auch an der Innenseite der Handflächen oder den Fingern auftreten können. Der Arzt wird sich zudem erkundigen, ob Ihr Partner, jemand in der Familie oder unmittelbaren Umgebung ebenfalls einen Ausschlag hat und ob Sie schon öfter Hautprobleme hatten. Zu Ursachen, Symptomen, Diagnose und Therapie lesen Sie den Ratgeber "Lupus erythematodes". Was sind Ausschläge? Darüber hinaus können Aufenthalte in anderen Klimazonen, etwa am Meer oder im Hochgebirge, für Menschen mit Psoriasis und Neurodermitis wohltuend sein. Leiden Sie an einem Hautausschlag? Kennzeichnend sind zudem Ausschläge am Rumpf, an Rücken und Brustkorb, in der Leistengegend, am Gesäß, in der Genitalregion und im Gesicht. Das sind nur einige Beispiele unter den vielen möglichen Formen und Ursachen von Hautausschlägen (siehe dazu weiter unten "Überblick über häufige Ursachen von Hautausschlägen"). Er kann sich auf Arme und Beine ausbreiten, verschwindet aber nach einigen Tagen wieder. An der chronischen Form dieses stark juckenden Hautausschlags leiden in Deutschland aktuell rund 800.000 Menschen. Es folgt, oft schubweise, ein juckender Ausschlag, der sich vom Rumpf bis über die Oberarme und Oberschenkel erstrecken kann. Der Ausschlag hält 2–3 Tage an, manche Patienten bekommen keinen Ausschlag. Auslösend ist hier ein ganzes Spektrum von Kontaktstoffen, darunter Schad- und Giftstoffe (Toxine). Exantheme im engeren Sinn sind meist Ausdruck für bestimmte Infektionskrankheiten und für Abwehrreaktionen, die sich entweder im Körper abspielen und die Haut miteinbeziehen oder diese direkt betreffen. Auch hier beginnt der mitunter schuppende und juckende Ausschlag an den Beinen. Rote Flecken, Pusteln, Knötchen oder Quaddeln – ein Hautausschlag kann viele Formen annehmen und ist häufiges Symptom verschiedener Erkrankungen. 01/055. Zudem können Blasen und Hautschäden am Körper entstehen. Für die ansteckende Eiterflechte (Impetigo) bei Kindern sind Streptokokken- oder Staphylokkoken-Bakterien verantwortlich (siehe auch unten "Hautinfektionen"). Mehr dazu im Ratgeber "Bullöses Pemphigoid".Beim Pemphigus vulgaris, der häufigsten Pemphigus-Krankheit, befällt der Ausschlag kennzeichnenderweise vor allem die Schleimhaut der Mundhöhle. Die Porphyria cutanea tarda kann erblich bedingt sein, aber auch spontan oder aufgrund unterschiedlicher Einflüsse auftreten, etwa im Zusammenhang mit einer Hepatitis C. Bei dieser Porphyrieform bilden sich an besonders dem Licht ausgesetzten Hautbereichen wie an den Händen, den Armen und im Gesicht rötliche, juckende Stellen, Blasen und Geschwüre. Je nach Verdacht sind außerdem Untersuchungen von Gewebeproben angezeigt. Ausschläge mit Hauteinblutungen kennzeichnen auch andere Purpura-Erkrankungen wie die Purpura pigmentosa progressiva. Aber auch starke Ausschläge mit Rötungen, Knötchen und Bläschen sind möglich. Die Erkrankung beginnt mit einem roten Hautausschlag, auf dem sich dann großflächige, mit wenig Wasser gefüllte Blasen bilden. Weitere Fragen können sein, welche Medikamente Sie einnehmen, ob Sie sich anders ernähren, neue Kleidung tragen, andere Hygieneartikel als üblich verwenden. Nach einigen Tagen trübt der Inhalt der zunächst wasserklaren Bläschen ein. Die entzündliche Erkrankung heilt meist von selbst wieder aus. Online: www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/013-055.html (Abgerufen am 30.06.2015)Deutsche Dermatologische Gesellschaft: Diagnostik und Therapie des Pemphigus vulgaris/foliaceus und des bullösen Pemphigoids. Treten erste Anzeichen für einen Schock auf, ist sofort der Rettungsdienst (112) zu rufen (nach einem Insektenstich, etwa von einer Biene, gleich den Stachel entfernen!). Am Tag darauf sind daraus Blasen geworden, die an Brandblasen erinnern und sich auch so anfühlen. Das Virus nistet sich an den Nervenwurzeln oder in den Hirnnerven im Körper ein und verbleibt dort lebenslang. Charakteristisch sind hier neben hohem Fieber unter anderem Bläschen und Knötchen an Händen und Füßen sowie Aphthen im Mund. Bei der Behçet-Erkrankung entwickeln sich Pusteln und andere Hautveränderungen. Wenn Sie am Körper Ihres Babys irgendeine Art von Hautausschlag bemerken, sollte abgeklärt werden, ob dieser durch das Zahnen verursacht wurde oder eine andere Ursache dahintersteckt. Menschen, die Johanniskrautpräparate einnehmen, sollten sich nicht direkt der Sonne aussetzen, da sonst sonnenbrandähnliche Reaktionen auftreten können. Beruf und Lebensumstände sind ebenfalls von Interesse. Weitere Informationen zum Thema Hautausschlag mit Bläschen finden Sie hier: Alle Themen aus dem Bereich der Haut finden Sie unter: Dermatologie A-Z. Bei inneren Krankheitsprozessen, zum Beispiel bei viral oder bakteriell bedingten Infektionskrankheiten, tritt der Ausschlag meist beidseitig auf. Achtung Schockreaktion: Auf gewisse Allergene, zum Beispiel auch auf Insektengift, insbesondere von Bienen oder Wespen, reagieren einige Menschen mit einer gefährlichen Allergie, die sich bis hin zu einem anaphylaktischem Schock steigern kann. Das Gel auf die betroffenen Hautstellen auftragen und einwirken lassen.